Unsere Geschichte


Die Nachfrage von Ersatzteilen für amerikanische Autos mit schneller Lieferung legen den Grundstein für die heutige Erfolgsgeschichte der KW-Teile.

Vor der Gründung der Firma 1975 durch Mats Klintberg und Christer Way war es sehr kompliziert, in Schweden Ersatzteile für amerikanische Autos zu finden. Diese wurden jedoch in den USA hergestellt und waren dort auch verfügbar. Während andere Importeure Lieferzeiten von etwa einem halben Jahr hatten, belieferte KW durch den regelmäßigen Lufttransport von Ersatzteilen aus den USA den Markt innerhalb von einigen Wochen mit Ersatzteilen und Zubehör.

Auf die ständig steigende Nachfrage hat KW jeweils durch den Umzug der Firma in größere zweckentsprechende Räumlichkeiten unter verschiedenen Adressen in Stockholm reagiert, und sich so immer der Entwicklung angepasst.
 

1988-1999 verkaufte KW auch amerikanische Wagen.
 

1997  wurde die Tochtergesellschaft in Norwegen gegründet. Klintberg & Way AS etablierte sich schnell auf dem norwegischen Markt. Seitdem hat sich Klintberg & Way sehr positiv entwickelt. Dank schneller und regelmäßige Lieferungen ist KW zu einem selbstverständlichen Partner für viele Autowerkstätten und -händler geworden.
 

1999 übernahm die Firma Metro Auto Oy die Geschäftsbereiche Werkstätten und Fahrzeugverkauf. KW konzentrierte sich erneut auf ihr ursprüngliches Kerngeschäft, amerikanische Autoteile.
 

2004 wurde KW autorisierter Distributeur von GM-Originalteilen für die autorisierten Werkstätten in Skandinavien.
 

2009 übernahm KW nach dem Konkurs von Kroymans Import Europe die Gesamtverantwortung für sämtliche Länder Europas.

Wurde unser neues, 5000 m² großes Hochlager eingeweiht, dass mit neuester logistischer Technik ausgestattet ist. Ein modernstes Scanningsystem und Prognoseinstrument gewährleistet die bestmögliche Bearbeitung aller Aufträge, von der Bestellung bis zur Lieferung. Mit einem neuen flexiblen Geschäftssystem und einer Computerhalle mit eigener Stromversorgung wird die weitere Expansion von KW gesichert.


2011 KW kauft Global Motorparts, Firma für US-Ersatzteile

Der Firmenankauf umfasst das Global Motorparts Ersatzteilgeschäft für amerikanische Fahrzeuge, einschliesslich Lager und sechs Spezialisten auf diesem Gebiet. Das Ziel ist es, alten und neuen Kunden von Klintberg & Way kürzere Lieferzeiten, und den Kunden in den benachbarten Ländern eine verbesserte sprachliche Kommunikation zu bieten.

Im Zusammenhang mit der Firmenübernahme hat der Vorstand von Klintberg & Way die Entscheidung getroffen, den Firmennamen Klintberg & Way zu dem kürzeren KW Parts zu ändern.

 

2014 Anders Hedin Invest AB erwirbt KW Parts.

Owe Sjölund tritt als Geschäftsführer von Klintberg & Way AB zurück. Sein Nachfolger wird Jörgen Forsberg.

 


Über SSL-Zertifikate